Module des e@sy business managers

Kundenverwaltung

  • Trennung von privaten und geschäftlichen Kontakten
  • automatisches Ausblenden von Kunden, mit denen keine Geschäftsbeziehung zustande gekommen ist, über ein einfaches Bewertungssystem.
  • beliebige Hierarchisierenen der Adressen eines Kunden (Ansprechpartner, Abteilungen Außenstellen, etc.)
  • voll integriert in die Contao-Mitgliederverwaltung; dies ermöglicht das Erstellen von geschützten Kundenseiten (für alle Adressen eines Kunden)

Kommunikationsverlauf

  • Kontakt-Typen (Telefon, Mail, etc.)
  • Kontaktrichtung (hat sich der Kunde selber gemeldet oder wurde er kontaktiert)
  • Wiedervorlage
  • Markerfarbe um verschiedene Aktionen hervorzuheben
  • Durch die Vererbung der Markerfarbe an Folgeaktionen entstehen farbige Kommunikationsstränge (z.B. um Korrespondenz mit der Geschäftsführung von solcher mit der Entwicklungsabteilung zu differenzieren).
  • beliebig viele, selbst definierte Felder zur Speicherung zusätzlicher Informationen
  • Dateianlagen zu jeder Kommunikationsaktion (z.B. die Aktion „Rechnung verschickt“, hier kann ein PDF der Rechnung als Anlage hinterlegt und mit einem Klick aufgerufen werden)

Projektverwaltung

  • Verwalten von Projekten, Meilensteinen und Aufgaben
  • Projektverwaltung pro Kunde
  • Projekte können einem Mitarbeiter zugeordnet werden (Projektverantwortlicher)
  • Diverse Eingabemöglichkeiten wie: Priorität, Status, Deadline, Projektkategorie
  • Es kann pro Projekt, Meilenstein und Aufgabe entschieden werden, ob sie berechnet werden sollen.
  • Die Einstellungen werden innerhalb des Projekts vererbt, so müssen nur die Unterschiede erfasst werden.

Projektzeiterfassung

  • Zeiten können in Echtzeit erfasst oder rückwirkend verteilt werden.
  • Die Eingabe der Zeiten bei der Zeitverteilung kann als Zeitsumme, oder als Start- und Endzeit erfolgen.
  • Für jeden Zeitblock kann eine Bezeichnung und eine Beschreibung erfasst werden.
  • Die Zeitblöcke können einem Mitarbeiter zugeordnet werden.
  • Werden die Zeiten auf eine Dienstleistung verbucht, kann sie in Auftragsverwaltung etc.­ übernommen werden.
  • Bei jedem Zeitblock kann entschieden werden, ob er berechnet, oder nur zur internen Kontrolle erfasst wird.

Artikelverwaltung

  • Verwaltung von Produkten und Dienstleistungen
  • Frei wählbare Produkt- und Dienstleistungskategorien
  • Es können Artikeltexte hinterlegt werden, diese werden auf Aufträgen ausgegeben.
  • Für jeden Artikel gibt es ein Kommentarfeld, in dem nicht öffentliche Kommentare gespeichert werden können.
  • Zu den Standardangaben eines Artikels gehören: Bezeichnung, Standardmenge, Einheit, Preis und Standardstückzahl.
  • Zusätzlich können noch Daten zu den jeweiligen Lieferanten erfasst werden.

Auftragsverwaltung

  • Erzeugen von Angeboten, Auftragsbestätigungen und Rechnungen
  • Weitere Dokomententypen wie Gutscheine können erzeugt werden.
  • Erzeugung der Dokumente mehrerer Mahnstufen (1. - 3. Mahnung)
  • Intervallrechnungen (für Rechungen die sich in bestimmten Intervallen wiederholen, z.B. jährlich, monatlich o. wöchentlich)
  • Übernahme der Positionen aus anderen Aufträgen (z.B. aus einem Angebot in eine Rechnung)
  • Importieren der Zeiten eines Projekts (die einzelnen Zeiten werden zu einer Summe pro Dienstleistung summiert)
  • Diverse Einstellungen zur Klassifizierung des Status einer Rechnung (z.B. angenommen, abgelehnt, gedruckt, versendet etc.).